/
< >
Bienale 15 ID: 788

Bienale 2015

Drescht Zwei ID: 414

„D’Rescht“ in Hawangen.
Der Umbau einer altes Restaurationswirtschaft in ein spartanisches Speiselokal. Ein Projekt aus dem Jahr 1994, in dem Frank Oehler, Wolfgang Sirch und ich ein ganzes Jahr lang beschäftigt waren. – Nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass wir von vielem keine Ahnung hatten und trotzdem – von den Abbrucharbeiten bis zur Möblierung – alles selbst erledigen wollten … Eine tiefgreifende Erfahrung.
Das Restaurant überstand 9 Jahre; sie sind voll skurriler Gesichten. Es wurde mehrfach von Michelin und Gault Millau mit Sternen und Punkten dekoriert. Sein Ende war auch der Anfang der außergewöhnlichen Kochkarriere Frank Oehlers.
Heute wird der Raum temporär für gastronomische Events verwendet. Die wesentlichen Bauelemente bestehen noch.

Drescht Neun ID: 430
Drescht Zwoelf ID: 437
Drescht Neun ID: 432
Drescht Sieben ID: 426
Drescht Drei ID: 416
Drescht Eins 1 ID: 420
Drescht Elf ID: 434
Drescht Vier ID: 418
Drescht Sechs ID: 424
Drescht Fuenf ID: 422
Pless Fünf ID: 454

Symposium Pless. 1997.
Der Versuch, etwas an einen Pfahl zu binden (am besten einen Text) und das ganze dann mutwillig in der Nacht abzufackeln. Um zu sehen, was übrig bleibt von unseren Mühen: verkohlte Stümpfe, ein paar Brandblasen und unerleserlich gewordenes Geschichtenmaterial.

 

 

Pless Sieben ID: 458
Pless Zwei ID: 448
Pless Sechs ID: 456
Pless Vier ID: 452
Pless Eins ID: 446
Pless Drei ID: 450
Pless Acht ID: 460
Pless Neun ID: 462

Wechsle Kategorie